Text
 

Gefördert durch die EU-Gemeinschaftsinitiative LEADER+

Unterallgäuer Gästebegleitung

Die Kneipp-Tour

Bei dieser Tour können Sie unter fachkundiger Führung von ausgebildeten Gästebegleitern auf den Spuren Pfarrer Kneipps wandern.

Den Namen Sebastian Kneipp kennt fast jeder, seine Gesundheitslehre mit den fünf Säulen schon nicht mehr so viele und die einzelnen Stationen seines Lebens und Wirkens in der Region wurden auch von vielen Einheimischen noch nie besucht.

Die Tour: Auf den Spuren von Pfarrer Kneipp hat deshalb für alle Beteiligten Altbekanntes aber auch viel Neues zu bieten.


Von Memmingen aus geht es an der Ottobeurer Basilika vorbei, in der Kneipp getauft wurde und 1852 seine Primiz feierte, zum Geburtsort des Wasserdoktors nach Stepahnsried.


Dort erinnert ein Denkmal an den großen Sohn des Ortes, das von seinen Verehrern 1898 errichtet wurde.


Er wuchs in sehr bescheidenen Verhältnissen auf und konnte seinen Wunsch, Pfarrer zu werden, nur unter größten Mühen und Anstrengungen verwirklichen.

Zu den fünf Säulen der Gesundheitslehre Kneipps gehört neben Wasser, Pflanzen, Bewegung und Ordnung die gesunde Ernährung.

Auf einem vorbildlich geführten Bauernhof wird gezeigt, wie eine nach biologischen Richtlinien geführte Milchwirtschaft funktioniert.

Und quasi als Vorspeise zum nahenden Mittagessen, kann Käse und Joghurt probiert werden. In Bad Wörishofen steht nach einem kurzen Bummel durch die Fußgängerzone ein Besuch des Dominikanerinnen Klosters, der Wirkstätte Kneipps, auf dem Programm.